Ernährungsrat Oberfranken

Seit der ofiziellen Gründungsveranstaltung am 08.10.2022 gibt es den Ernährungsrat Oberfranken als eingetragenen Verein. Aber was ist überhaupt ein Ernährungsrat, welche Ziele verfolgt er und wie war der Entstehungsprozess hier in der Region?

Die offizielle Webseite des Ernährungsrates Oberfranken ist hier zu finden: https://www.ernaehrungsrat-oberfranken.de/

Was macht der Ernährungsrat Oberfranken?

Ein Ernährungsrat ist ein regionales Netzwerk zur Gestaltung der Ernährungspolitik auf lokaler Ebene, das Akteure der gesamten Lebensmittelwertschöpfungskette zusammenbringt.

Der Ernährungsrat verfolgt dabei folgende Ziele:

  • Regionalisierung der landwirtschaftlichen Produktion und Fokus auf saisonale Versorgung
  • Ausbau der ökologischen Landwirtschaft
    Förderung und Erhalt regionaler Produktions- und Verarbeitungsstrukturen
  • Die Schließung von Kreisläufen durch den Aufbau von regionalen Wertschöpfungskreisläufen
  • Überwindung der Logik „Produktivitätssteigerung um jeden Preis“
  • Veränderung unserer Konsumgewohnheiten (insb. Verringerung Fleischkonsum)
  • Wertschätzung für Lebensmittel erhöhen, Überwindung der Entfremdung zwischen Erzeugung und Verbrauch
  • Reduzierung der Lebensmittelverschwendung
  • Lebensmittelversorgung als Querschnittsthema in die städtische Planung integrieren

Der Entstehungsprozess des Ernährungsrates Oberfranken

Während des Juliforums 2020 des forum1.5 wurde im Rahmen einer Veranstaltung zum Thema Ernährungswende in Zusammenarbeit mit Akteur:innen aus Bayreuth und Umgebung der Entschluss gefasst, auch hier in der Region einen Ernährungsrat zu gründen. Ziel ist es, die bisher losen Initiativen und Projekte im Ernährungswende Bereich zu vernetzen, um auf übergeordneter Ebene politisch und strukturell wirksam zu werden.

Bei einem weiteren Treffen im September 2020 wurden dann erste Grundfragen bezüglich der Ausgestaltung des Rates diskutiert. Außerdem erfolgte anhand der Teilnehmer:innen eine Bestandsaufnahme der Akteurslandschaft: Dabei kam heraus, dass die Akteur:innen aus allen 7 Landkreisen Oberfrankens stammen und unterschiedliche Segmente in der Lebensmittelwertschöpfungskette repräsentieren. Im Zuge dieses Treffens wurde die Entscheidung getroffen, dass es aufgrund der Heterogenität und ländlichen Prägung Oberfrankens eine Art Doppelstruktur geben soll. Das heißt, neben einer oberfrankenweit agierenden „Dachvereinigung“ mit thematischen Arbeitsgruppen sollen sich regionale Ernährungsräte um die lokale Umsetzung kümmern. Der Ernährungsrat Oberfranken ist also ein Rat der Räte, der nicht über den regionalen Räten stehen soll, sondern als Plattform die regionalen Akteur:innen vernetzen und stützen soll.

Im Rahmen der Wandelwoche im Oktober 2020 fand schließlich ein Workshop mit der Prozessgestalterin Simone Zeil aus dem Ernährungsrat Brandenburg statt. Hierbei ging es vor allem darum, das Selbstverständnis des Ernährungsrats zu erarbeiten und weitere Schritte zur Gründung des Ernährungsrates Oberfranken einzuleiten.

  • Der Plattformgedanke spiegelt sich in einer Struktur aus Arbeitsgruppen, Projektgruppen und regionalen Räten. Regionale Räte können sich jederzeit andocken.
  • Die organisatorische Struktur des Ernährungsrates wurde durch die Gründung des gemeinnützigen Vereins "Ernährungsräte Oberfranken e.V." im Mai 2021 festgesetzt.
  • Die offizielle Gründungsveranstaltung fand am 08. Oktober 2021 statt. Bis dahin nannte sich die Initiative „Ernährungsrat in Gründung“.

Meilensteine

2019-2020

2019

  • Nischenaufbau
  • Netzwerkaufbau

2020

  • Juli: Gründungsinitiative trifft sich zum ersten Mal im Rahmen des Frühjahresforum
  • Oktober: erste Arbeitsgruppen nehmen ihre Arbeit auf
  • Oktober: Erarbeitung des Selbstverständnis des Ernährungsrates Oberfranken

2021

  • April: Veranstaltung zum Thema kommunale Ernährungs- und Klimapolitik im Frühjahresforum21
  • Mai: Vereinsgründung "Ernährungsräte Oberfranken e.V." in Hummeltal
  • September: Selbstversorgungspotenzial für Oberfranken
  • Oktober: Offizielle Gründungsveranstaltung in den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Bayreuth

2022

  • Februar: erste Runde Tische mit Kommunen
  • März: regelmäßige Jour Fixe im Ernährungsrat
  • April: Logistikverasntaltung im Frühjahresforum 2022
  • Mai: Zusammenarbeit mit Ämtern auf oberfränkischen Ebene
  • Oktober: Kooperationsverasntaltung mit BioBitte im Rahmen der Wandelwoche 2022
  • November: Auszeichnung Nachhaltigkeitspreis Projekt N - hier und vor Ort!
  • Dezember: Start des Crowdfundings zur FInanzierung einer Koordinierungsstelle im Ernährungsrat Oberfranken

Die Struktur des Ernährungsrates Oberfranken

Der Ernährungsrat Oberfranken versteht sich als Rat der Räte und ist somit der Dachverband für lokale Ernährungsräte in ganz Oberfranken. Konkret bedeutet das, dass sein Handlungsgebiet gesamt Oberfranken und seine angrenzenden Regionen umfasst. Denn das Ernährungssystem ist nicht durch administrative Grenzen begrenzt und Versorgungsstrukturen gehen darüber hinaus.

Intern besteht der Ernährungsrat aus thematischen und organisatorischen Arbeitskreisen. Diese wählen Sprecher:innen, die zusammen mit den gewählten Vorständ:innen und Sprecher:innen der kommunalen Ernährungsräte die Vorstandsgruppe bilden. Perspektisvisch soll es einen Beirat bestehend aus Vertreter:innen aus Veraltung, Politik und Wissenschaft geben, die den Ernähurngsrat beraten.

Kommunale Räte können sich in verschiedenen Konstellationen bilden. Sowohl einzelne Gemeinden, als auch Zusammenschlüsse dieser können einen Ernährungsrat gründen. Ziel der lokalen Ernähurngsräte ist es, konkret und aktiv mit der Lokalpolitik zusammen zu arbeiten und Ernährungspolitik auf die lokale Agenda zurück zu holen. Auch sollen konkrete Projekte mit lokalen Akteur:innen aus der Lebensmittelwertschöpfungskette angestoßen und umgesetzt werden. Stimmen sie mit dem Selbstverständis des Ernährungsrates Oberfranken überein werden sie in das Netzwerk der Ernährungsräte Oberfranken aufgenommen und durch dessen Strukturen unterstützt.

Arbeitsgruppen

Mit dem Treffen während der Wandelwoche 2020 wurde der Startschuss für die Arbeit des Ernährungsrats gegeben. Neben temporären Arbeitsgruppen zur Vereinsgründung, Gründungsveranstaltung und Erstellung des Selbstverständnisses gibt es aktuell folgende Arbeitsgruppen. Diese können in Zukunft durch weitere Gruppen ergänzt werden:

  • AK Nahrungsnetzwerke (NAHne): Sein Ziel ist der Aufbau lokaler Infrastrukturen für die regionale Lebensmittelversorgung. Dieser hat eine Bestandsaufnahme und Strukturanalyse in Oberfranken angefangen. Es sollen lokale Lücken identifiziert und geschlossen werden. Dafür arbeitet er intensiv an der Vernetzung Verbraucher:innen, Weiterverarbeiter:innen und Erzeuger:innen.
  • AK Gemeinschaftsverpflegung: Treibt die Regionalisierung und Ökologisierung der Gemeinschaftsverpflegung voran. Das konkrete Projekt "Logistik für eine bioregionale Gemeinschaftsverpflegung" hat das Ziel Logistikstrukturen zwischen lokalen ökologisch wirtschaftenden Landwirten und Großküchen für Kitas, Schulen und Betriebe aufzubauen.
  • AK Gründung lokale Ernährungsräte: Betreibt lokalpolitischen Lobbyismus: Durch die Initiierung von Runden Tischen mit Lokalpolitik und Verwaltung stößt er die Gründung lokaler Ernährungsräte oberfrankenweit an. Er bringt Ernährungspolitik auf die lokalpolitische Agenda und versucht, Kommunen zur Mitarbeit im Ernährungsrat zu bewegen.
  • AK Lebensmittelverschwendung: Lebensmittelverschwendung ist ein großes Problem und eine wichtige Stellschraube, um die CO2-Bilanz unseres Ernährungssystems zu verbessern. Der AK Lebensmittelverschwendung ist aktuell im Ruhezustand, aufgrund fehlender zeitlicher Kapazitäten.

Quelle: (https://janunde.s3.amazonaws.com/documents/Wimmelbild_Handreichung_final.pdf)

Organisatorische Arbeitskreise

  • AK Öffentlichkeitsarbeit: Neben Pressearbeit, Webseite, Emailverkehr und Social Media, organisiert er auch Veranstaltungen wie die Jahresauftaktsfeier 2023 und organisiert das aktuelle Crowdfunding zur Finanzierung einer Koordinierungsstelle im Ernährungsrat Oberfranken.
  • AK Finanzierung: Der AK kümmert sich um die finanziellen Fragen im Ernährungsrat. Aktuell geht es um die Eigenmittelakquise für die Förderung einer Koordinierungsstelle im Ernährungsrat. Weitere Informationen zum Crowdfunding finden Sie hier.

 

Die Vorstandsgruppe

Der Ernährungsrat Oberfranken hat neben den Arbeitskreisen eine Vorstandsgruppe, die sich aus den gewählten Vorständen aus dem Verein und Sprecher:innen der jeweiligen Arbeitskreise zusammensetzt. 

Der gewählte Vorstand bildet die gesamte Lebensmittelwertschöpfungskette ab. Es sind Akteur:innen aus Boden, Landwirtschaft, Lebensmittelhandwerk, Weiterverarbeitung, Einzelhandel, Verbraucher:innen und Wissenschaft (s.Foto) im Vorstand vertreten.

Entscheidungen nach dem Konsent-Prinzip

Im Ernährungsrat Oberfranken werden Entscheidungen nach dem Konsent-Prinzip getroffen. Hierbei wird nicht nach dem Mehrheitsprinzip abgestimmt, sondern alle Beteiligten nach möglichen Einwänden gefragt. Gibt es welche,werden diese offe kommuniziert und gemeinsam eine Lösung diskutiert. So werden keine Bedenken überhört und alle Beteiligte im Entscheidungsprozess angehört und mitgenommen.

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Webseite des Ernährungsrates Oberfranken: https://www.ernaehrungsrat-oberfranken.de/

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit oder Anregungen haben, melden Sie sich gerne per Mail an info@ernaehrungsrat-oberfranken.de oder melden Sie sich in der Ernährungsrat-Gruppe bei WiWa1.5 an unter: https://plattform.forum1punkt5.de/group/ernaehrungsrat-oberfranken/

Weitere Informationen zu Ernährungsräten im Allgemeinen: