Graffito, Graffito, Graffito

Am Montag, 6. Juni, wechselt die Ausstellung unserer Kulturnische. Im Rahmen einer kleinen Vernissage um 20 Uhr während des Offenen Hauses zeigt uns Lisa Weigel ein Stück Bayreuther Subkulturgeschichte:

Graffito auf Graffito auf Graffito
präsentiert von Lisa Weigel
Verschiedene Künstler 
Entstehungszeit: unbekannt
Standort: Wall Rosenau

Mit dem Brand der Rosenau im Mai 2017 hat Bayreuth nicht nur seine berühmten Studentenpartys verloren. Hinter der Disko zog sich, am Radweg entlang, ein Stück Bayreuther Subkultur. Die Akzeptanz dafür reicht bis heute von Vandalismus bis zu Kunst. Die wie Jahresringe eines Baumes anmutenden Farbschichten lassen erahnen, wie viele Kreative diese öffentliche Fläche genutzt, geschätzt und gebraucht haben.

Heute befindet sich dort eine Outdoor Fitness Anlage, daneben Hochbeete in denen Gemüse und Kräuter wachsen. Der Club Rosenau wurde durch einen Wohnblock ersetzt, der wahrscheinlich im Laufe des Jahres bezogen werden wird.

Der Beitrag Graffito, Graffito, Graffito erschien zuerst auf Annett Krause

Über Kunst- und Kulturhaus Neuneinhalb e.V.

Ein Kunst- und Kulturhaus für Bayreuth? Ja, unbedingt! Es hat ein paar Jahre gedauert, doch nun wird aus dieser Vision endlich Realität. Als Trägerverein begleiten wir die Sanierung der Kämmereigasse 9 ½ – seit 2002 festes Quartier urbaner und subkultureller Kunst & Kultur – und betreiben das Haus im Anschluss als Partner der Stadt Bayreuth.